Belastungen bei häuslicher Pflege eines Angehörigen

Angehörige, die sich der häuslichen Pflege eines Familienmitglieds widmen, sind mit einer besonders belastenden Problemsituation konfrontiert. Je nach Erkrankung, z.B. Demenz, Schlaganfall, bösartige Erkrankung im Endstadium, muß die Versorgung und Pflege immer wieder individuell angepasst werden.

Bei lang andauernder Pflegesituation wird dies oft als sehr belastend erlebt. Ausreichende Selbstfürsorge, achtsamer Umgang mit sich selbst, Austausch mit Betroffenen, das Akzeptieren eigener Grenzen aber auch das persönliche Gespräch im Rahmen einer Einzeltherapie sind Möglichkeiten für einen entlastenden Umgang mit der Situation.

Angehörigengruppe

In der Angehörigengruppe können sich Angehörige austauschen und voneinander lernen. Sie haben als Betroffener die Möglichkeit, an dieser Angehörigengruppe teilzunehmen.
Es finden dabei keine therapeutischen Gespräche statt.

Die maximale Teilnehmeranzahl sind 8 Personen. Das Angebot besteht immer Dienstags von 18.00 – 19.00.
Die Teilnahme ist kostenfrei, bitte um vorherige Anmeldung per Telefon oder per Email.

Nach 22 Jahren Berufserfahrung im medizinischen und pflegerischen Bereich habe ich 2013 den großen Heilpraktiker gemacht, anschließend eine Vertiefung im Bereich Psychologie und eine Intensivausbildung in der Verhaltenstherapie.

Mehr über mich

 


Mein Angebot im Überblick
Weitere therapeutische Bereiche:

Konfliktsituationen

Trauerreaktion

Chronischer Stress

Krisensituation

Anschrift

Georg-Reismüller-Str. 36
80999 München

Kontakt

Alle Kontaktinformationen finden Sie auf der Kontaktseite

Datenschutz

Ich nehme Datenschutz sehr Ernst. Bitte beachten Sie die Hinweise im Datenschutzhinweis


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren